Suche
Suche Menü

Weihnachtsspecial Teil 3: Humorvoll im Advent

BLOG_Header-advent3
Ohne Spaß: Ich hab eine Weile überlegt, ob ich meinen Lesern das Gedicht in meinem heutigen Weihnachtsspecial wirklich antue. Als jemand, der gestelztes, proletenhaftes oder wichtigtuerisches Denglisch (vor allem im Jobumfeld) echt über hatte, müsste ich eigentlich eine Lanze für die deutsche Sprache brechen. Und vielleicht erwartet ihr zur besinnlichen Weihnachtszeit auch eher etwas Klassisches?

Doch vor etwa einer Woche hatte ich ein interessantes Gespräch zum Thema Spaß und Humor im Alltag. Mir wurde dabei klar, dass ich irgendwie zu wenig lache. Nicht dass ich keinen Spaß hätte, mich nicht über Alltägliches freuen könnte. Im Gegenteil. Für viel Gelächter und spontane Albernheiten sorgen meine Familie und Freunde regelmäßig. Doch insgesamt empfinde ich es als zu wenig.

Ich habe daher mein ganz persönliches Humor-Projekt ausgerufen. Das bedeutet einerseits, dass ich in den kommenden Wochen den Ursachen für dieses Empfinden nachgehen und andererseits den Spaß noch bewußter in mein Leben holen will. Gesagt, getan, hab ich direkt nach lustigen Weihnachtstexten geforscht. Dabei bin ich auf dieses Gedicht hier gestoßen und musste beim Lesen – ganz sicher nicht nur wegen meines guten Vorsatzes – an etlichen Stellen herzhaft lachen.

Ich wünsch mir, dass du dich davon ein wenig anstecken lässt; manche Situation einfach nicht zu ernst nimmst, sondern gerade die Adventszeit deutlich humorvoller angehst, als du es gewohnt bist. Vielleicht lachst du einfach mal über dich selbst, oder über so alberne Texte wie diesen hier:

Weihnachts-Time (Autor unbekannt)

When the last Kalender-sheets
flattern through the winter-streets
and Dezemberwind is blowing,
then ist everybody knowing
that it is not allzuweit:
she does come – the Weihnachtszeit.
All the Menschen, Leute, people
flippen out of ihr warm Stuebl,
run to Kaufhof, Aldi, Mess,
make Konsum and business.
Kaufen this und jene Dings
and the Churchturmglocke rings.
Manche holen sich a Taennchen,
when this brennt, they cry „Attention“.
Rufen for the Feuerwehr:
Please come quick to loeschen here!“
Goes the Taennchen of in Rauch,
they are standing on the Schlauch.
In the kitchen of the house
mother makes the Christmasschmaus.
She is working, schufting, bakes
hit is now her Yoghurtkeks.
And the Opa says als Tester:
„We are killed bis to Silvester“.
Then he fills the last Glas wine –
yes, this is the Christ-Mast-Time!
Day by day does so vergang,
and the Holy night ! does come.
You can think, you can remember,
this is immer in December.
Then the childrenlein are coming
candle-Wachs is abwaerts running.
Bing of Crosby Christmas sings
while the Towerglocke rings
and the angels look so fine –
well this is the Weihnachtstime.
Baby-eyes are big and rund,
the familiy feels kerngesund
when unterm Weihnachtsbaum are hocking
then nothing can them ever shocking.
They are so happy, are so fine –
this happens in the Chistmastime!
The animals all in the house,
the Hund, the Katz, the bird, the mouse,
are turning round the Christmastree,
enjoy this day as never nie,
well they find Kittekat and Chappi
in the Geschenkkartong von Pappi.
The family begins to sing
and wieder does a Gloeckche ring.
zum Song vom gruenen Tannenbaum
the Traenen rennen down and down.
Bis our mother ploetzlich flennt:
„The Christmas-Gans im Ofe brennt!“
Her nose indeed is very fine
Ende of the yearly Weihnachtstime.

Wie hältst du es mit dem Humor im Alltag? Was hilft dir konkret, alltägliche Situationen im Job oder Privatleben mit Humor zu meistern? Ich würde mich sehr über deinen Kommentar freuen!

Sei mutig, sei echt, sei einzigartig!
Deine Beate

Nicht vergessen! Melde dich zum Newsletter an und sichere dir dein Weihnachtsgeschenk
Ein Gutschein für ein kostenloses Coaching-Erstgespräch.

#wissenwasmirwichtigist. Der Blog für KLARHEIT, ORIENTIERUNG und PERSÖNLICHKEIT

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.